Uggs unter Fellen

Nachdem wir ja nun bereits festgestellt haben, dass diesen Herbst/Winter Fellwesten im Trend sind, wird es wohl auch kaum verwunderlich sein, dass die kuschlig flauschigen Uggs auch 2009 wieder überlebt haben. Selbst Stars wie Paris Hilton, Sienna Miller, Cindy Crawford, Pamela Anderson, Kate Moss, Eva Longoria und Jennifer Aniston kommen von den gewöhnungsbedürftigen Mondlandungstretern nicht los. Zum Glück gibt es aber mittlerweile ein paar Modelle, die von der beliebtesten Variante, nämlich den klassischen Modellen, abweichen und optisch wesentlich ansprechender sind.

Wobei man den Uggs ja zu Gute halten muss, dass ihre Trägerinnen wohl in erster Linie an ihre Gesundheit und Wohlbefinden denken und scheinbar mit sich absolut im Reinen sind, wenn sie den Mut besitzen, Trend hin oder her, modisch so speziell zu sein.

Zumindest optisch habe ich nun auch endlich meine Lieblings-Uggs gefunden. Im Marine-Look sind die Stripe Cable Knit wohl eine Hommage an die guten alten Stulpen, aber: I Like it ;) Das Gute ist, zu Hause heißt es dann nicht plötzlich: „Aus den Augen-aus dem Sinn.“, denn mit den Knit Scuffette Stripe hat man das direkte Hausschuh-Pendant und kann so den ganzen lieben langen Tag in gestreiften Kuschel-Uggs herumlaufen.

Wer es aber eben tatsächlich lieber klassisch mag, wem aber dieser ganze Ugg-Hype auf die Nerven geht, der kann es ja mal mit den Emus versuchen und ich rede hier nicht von den gefiederten Gesellen aus dem Dschungelcamp, sondern von australischen Stiefeln aus Schafsfell und Leder. Naja, und wenn jetzt noch jemand über die Uggs an deinen Füßen lästern möchte, dann kannst du geschickt kontern: „Das sind keine Uggs. Ich trage Emus.“. Wem das zu peinlich ist, von wegen Dschungelcamp und so weiter, der kann es wahlweise auch mit den New Zealand Boots versuchen.

Aber zurück zu dem Trendsetter, denn Uggs gibt es jetzt auch bei Görtz. Und wie bereits erwähnt, sind einige Modelle mittlerweile durchaus fashiontauglich wie bspw. die Keilboden-Boots. Solche Nachkömmlinge der Uggs sind dann zwar sicher nicht mehr so kuschelig, aber dennoch ein Ugg. Wobei sich über den modischen Geschmack bei diesem Absatz sicher auch streiten lässt.

Ganz auf die Uggs gekommen, will man natürlich von Kopf bis Fuß in Ugg gehüllt sein und was wäre da schöner als ein paar flauschige Ohrwärmer, Fellmützen, Handtaschen und Handschuhe? Richtig: Nichts! Denn mit den Ugg Accessoires kommt man garantiert flauschig warm durch den Winter. Und Ugg wär wohl nicht Ugg, wenn sie nicht noch einen draufsetzen würden, denn ebenso wie die Schuhe, machen auch die Accessoires nicht vor der Haustür halt. Zu Hause wird nämlich munter weitergekuschelt mit Fellen und Kissen von Ugg.

Und wer jetzt so richtig in pompöse Felllaune gekommen ist, der sollte mal einen Blick in den Muklukstore werfen. Mehr Fell, Bommeln, Fransen und Kuschelfaktor als bei diesen Schuhen und Accessoires geht nicht mehr. Und wählt man bspw. die Chocolate Original aus, bekommt man gleich einen kompletten Style aus Fellweste, Stiefeln und Fellmütze vorgeschlagen.

Nun kann der Winter wohl kommen.

Uggs unter Fellen, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare