post thumbnail

Trendspion unterwegs: Das tragen wir im kommenden Herbst 2015

Auch wenn sicher noch so einige heiße Tage ins Haus stehen: Modisch sollten wir uns schon jetzt mit dem Herbst beschäftigen. Die ersten Teile für die kühlere Jahreszeit hängen schon längst wieder in den Läden – wir sind gespannt, was die nächste Saison uns bietet! Eines ist jetzt schon klar: Wir werden es mit vielen Gegensätzen zu tun haben. Da treffen poppige Sixties-Muster auf ganz viel Schwarz, und feminine Kleider wechseln sich mit Outfits ab, die von Männer-Looks inspiriert sind. Drei starke Wintertrends stellen wir hier vor.

Immer noch en vogue: die Sixties und Seventies

London, Mailand, New York: überall Swinging Sixties und wilde Siebziger! Wir tragen knallige Farben, Bleistiftkleider mit psychedelischen Mustern, unser Haar offen und Hippie-Kleider mit XXL-Ketten. Ein Trend, der auch Frauen mit ein paar Pfund mehr auf den Rippen richtig gut steht: Fließende Materialien, die den Körper umspielen, schmeicheln nahezu jeder Figur. Schön zu den Looks von früher sind kniehohe, schmale Stiefel. Teile im Retro-Look machen übrigens jeder Frau Freude: Gutscheine für stylishe Outfits – auch zum Verschenken – findet man auf www.frontlineshop.com/gutscheine.

Bitte schön schmutzig: Jetzt kommt Schlamm

Grün ist es nicht und Braun ist es nicht – aber irgendwas dazwischen: Schlamm ist eine Farbe, die eigentlich an allen Frauen gut aussieht. Mehrere Designer wie zum Beispiel Michael Kors oder Donna Karan haben Schlamm in ihren Kollektionen eine Hauptrolle zugeteilt – und das zu Recht. Alltagstauglich ist Schlamm mit Schwarz und allen Brauntönen, regelrecht glamourös kommt es mit Gold kombiniert daher. Auch Lederoutfits machen sich ausgesprochen edel in Schlamm – eine Farbe, die uns hoffentlich noch länger erhalten bleibt.

Der Mann in uns allen – der Boys Look ist da

Ansatzweise gab es das schon mal: In den Achtziger- und Neunzigerjahren liebten wir es ebenfalls maskulin. Damals trugen wir weit geschnittene Teile wie Sakkos mit Schulterpolstern in XXL, viel zu große Nadelstreifenanzüge und Oversized-Mäntel. Jetzt ist die Herrenkleidung für Ladies wieder da: mit Männerhemden, Anzügen und sogar Krawatten. Wer diese nicht extra shoppen möchte, tue am besten das Naheliegendste: einfach aus dem Kleiderschrank des Liebsten mopsen…

Bild: © Serg Zastavkin – Fotolia.com


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare