post thumbnail

The Rayfish Company: Individuelle Schuhe des schlechten Geschmacks

The Rayfish Company hat sich zum Vorsatz gemacht individuelle Schuhe aus Rochen-Leder zu fertigen und macht sich dabei dem Prinzip: 1 Rochen = 1 Paar Schuhe zu Nutze. Das ist an sich ja schon schlimm genug, dass Rochen für Schuhe sterben müssen, aber die Firma aus Taiwan setzt noch einen oben drauf und setzt auf „Bio-Customization“. Das hat aber nichts mit Bio zu tun, denn hier werden Fische genmanipuliert, damit sie noch vor der Tötung und Verarbeitung die gewünschte Farbe und Musterung annehmen. (Bildscreenshot: http://rayfish.com)

Das ist wirklich pervers!

httpv://youtu.be/gVk_Vw1C7cs

Und als sei das alles nur ein Spiel, kann man via eines Misch-Tools auch noch herumexperimentieren, wie der gewünschte Fisch bzw. Schuh am Ende aussehen soll und so einen lächerlichen Design Contest gewinnen.

httpv://youtu.be/vX_X5-6PWlI

Die gezielte Zucht von Gen-Manipulierten Tieren geht einfach mehr als zu weit. Stachelrochen, die im Labor in Hautstruktur und Farbe verändert werden, damit das Monster Mensch ein paar dämliche Sneakers für 1200 bis 14000 Euro an den Füßen trägt  oder mit einer „individuellen“ Handtasche herum wedeln kann – das regt mich einfach nur auf!!!

Da kann man nur hoffen, dass Rayfish einen schlechten Werbegag macht und auch in Zukunft derartige Fantasien keine Wirklichkeit werden!

The Rayfish Company: Individuelle Schuhe des schlechten Geschmacks, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare