Stars in mehr oder weniger Dessous!

Es ist verwirrend wie makellos schön die, vor allem weiblichen, Stars sich derzeit mal wieder an jeder Straßenecke in Dessous räkeln. Der Druck auf die holde Weiblichkeit wird immer höher und immer mehr „normale Mädchen“ zerbrechen unter diesem Druck, aber „the show must go on“ und so gehen Berge von Gagen über die Tische und dafür fallen brav die Hüllen bei Stars wie Megan Fox, Cosma Shiva Hagen oder Ashley Greene.

Also wagen wir doch einfach mal den Blick dorthin, wo bei diesen Kampagnen sicher keiner mehr schaut, nämlich auf die Marken.

Cosma Shiva Hagen zum Beispiel, reiht sich in die Riege der Halb-Nackedeie wie Schmuckdesignerin Uschi Obermaier, Schriftsteller Frank Schätzing oder Sängerin Ellen ten Damme mit ein und wirbt fleißig für mey. Mey ist ein Label, dass in Sachen Unterwäsche und Nachtwäsche vor allem auf Tragekomfort zu setzen scheint, denn wenn die Stücke eines aussehen, dann natürlich, bequem und schlicht. Selbst die Dessous vermitteln auf den ersten Eindruck, dass sie tragbar sind.

Ein weiteres aktuelles Beispiel des Dranges zur öffentlichen Fleischeslust zu werden, ist die Twiglight Schauspielerin Ashley Greene. Sie wurde gerade einzig und allein mit Body Painting „bekleidet“ für den Softdrink Sobe abgelichtet – was auch immer das miteinander zu tun hat ;) Sehen wird man diese Fotostrecke u.a. in der Sports Illustrated. Zur Erinnerung: Das ist das Magazin, das einst auch Heidi Klum in knappen Bademoden zum Star werden ließ.

Eher zur Kategorie feuchte Männerträume lässt sich wohl auch Verona Pooths Ausflug in die FHM zählen. Die bekennende Kik-Trägerin macht jetzt auf Femme fatale und zeigt sich in Corsagen und Dessous. Ähnlich schöne Corsagen gibt es beispielsweise bei Revanche de la femme oder etwas Dessous-lastiger im Atelier Noblesse. Man sollte dennoch nie vergessen, dass es im wahren Leben niemanden gibt, der einem Falten und Fettpölsterchen wegretuschiert oder Körperproportionen streckt.

Womit wir auch schon bei Megan Fox wären, die ihren Körper derzeit an eine Armani-Kampagne verkauft hat. Damit tritt die Schauspielerin die Nachfolge von Modepüppchen Victoria Beckham an und zeigt zumindest etwas mehr Weiblichkeit. Die neue Lingerie Kollektion wird dann wohl demnächst z.B. bei BodyandWear zu kaufen sein.

Und zu guter Letzt zeigt auch Eva Mendes mal wieder viel verschwitze Haut und posiert diesmal für Calvin Klein Jeans. In Amerika erhitzen die unnötigen Brustblitzer bereits die Gemüter und ich bin mir sicher, dass auch hierzulande bald einige Staus vor den überdimensionalen Plakaten entstehen werden, wenn der Traum von verschwitzen Latina-Barbies weitergeträumt wird.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

1 Kommentar