post thumbnail

Der Sonnenbrillen Ratgeber

Ratgeber Sonnebrille

Steht die Sonne hoch am Himmel und blendet auch noch der helle Boden, kneifen wir die Augen schutzartig zusammen. Das ständige Blinzeln im Sonnenlicht führt jedoch zu Kopfschmerzen und die UV-Bestrahlung, die das Auge reizt, kann zu Sehschwächen führen. Daher ist es gerade in den Sommermonaten empfehlenswert, eine Sonnenbrille zu tragen. Diese gibt es nicht nur von diversen Herstellern zu günstigen Preisen, sondern auch in den verschiedensten Formen, sodass für jeden Gesichtstyp eine passende Brille erhältlich ist.

Breite Brillen verkürzen längliche Gesichter

Wer ein langes, schmales Gesicht hat, wünscht sich nicht selten eine rundere Kopfform. Eine Sonnenbrille kann zwar nichts am Wuchs ändern, dafür jedoch optisch für ein breiteres Gesicht sorgen. Glücklicherweise sind weiterhin sehr auffällige und große Sonnenbrillen im Trend, die einen Großteil des Gesichts abdecken. Farbige Gläser hingegen finden fast ausschließlich am Strand und zu Partyzwecken Anwendung und gehören nicht mehr zu den typischen Alltagsaccessoires.

Kräftige Rahmen geben Kontur

Fast unscheinbare Brillengestelle sind den modernen Sonnenbrillen vollends fremd. Designer kreieren markante Gestelle, die sich in einem strahlenden Weiß oder auch in einem tiefen Schwarz zeigen. In Kombination mit einem hellen Rand wirkt die Brille gleich dunkler und verleiht dem Gesicht nochmals Kontur. Allgemein gelten Brillen mit stark verdunkelten, teils noch verspiegelten Gläsern als trendig – und äußerst praktisch für den Träger. Ist der Gesprächspartner zu langweilig, merkt dieser weder ein Augenrollen, noch, dass der Angesprochene in eine ganz andere Richtung schaut.

Günstige Brillen mit UV-Schutz

Der Preis einer Sonnenbrille sagt nicht unbedingt etwas über ihre Qualität aus. Erst vor wenigen Wochen testete die TV-Show Galileo verschiedene Sonnenbrillen auf ihre UV-Durchlässigkeit. Viele der günstigen Brillen, die nicht einmal zehn Euro kosteten, ließen kaum UV-Strahlen durch die Gläser hindurch. Teure Modelle hingegen boten teils wenig UV-Schutz und gerade auf diesen kommt es bei den sommerlichen Brillen an. Beim Kauf sollte also nicht nur die eigene Sehstärke mit berücksichtigt werden, sondern auch die Durchlässigkeit von UVA- und UVB-Strahlen. Allerdings lässt sich der Schutz nicht nach der Tönung bestimmen, sondern einzig durch die Angabe des Herstellers.

Der Shopping-Club Mysportbrands beispielsweise bietet dem registrierten Nutzer eine Palette an modischen Sonnenbrillen an. Diese sind meist recht günstig und von hoher Qualität geprägt.

Bild: © rubtsov89 – Fotolia.com


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare