Von Shape-Up Sketchers, Birkis und Rock Star Babys

Es war einmal ein weit entferntes Land namens Amerika. Dort, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, gleich hinter dem großen Teich, lebten Barbies und Kens glücklich in trauter Einsamkeit. Doch alljährlich kreist der große Fettgeier über dem Luftschloss der Reichen und Schönen und sucht sich seine Opfer. Hollywood zittert vor Angst und versucht auch 2009 seinem Schicksal zu entgehen. Und so begab es sich, dass ein windiger Designer diesem Ungeheuer den Krieg erklärte und eine neue Geheimwaffe entwickelte: die Shape-Up Sketchers.

Katherine Heigl und Jennifer Love Hewitt zogen mit als erste in den Kampf. Jetzt könnte man lästern, es handle sich ja nur um einen Turnschuh, genau wie man einst bei den Fit Flops behauptete es seien einfach nur Flip Flops, aber können Barbie-Augen lügen? Man weiß es nicht! Lange Rede, kurzer Sinn: Die Shape-Up Sketchers sollen Fitness aus Schuh-Sicht revolutionieren.  Mit einer speziellen Innen- und Außen-Sohle vermittelt der Schuh den Eindruck man liefe etwa auf Sand, sprich der Laufwiderstand ist ein größerer als bei herkömmlichen Turnschuhen, was zu einer vermehrten Muskelkontraktion führen soll und somit die Körperfitness trainiert. Und unsere Barbies und Kens sketchern, wenn sie nicht gestorben sind, jetzt munter durch den Herbst/Winter 2009.

Oder sie versuchen sich mal wieder als Schuhdesigner für Birkenstock wie Tico Torres, seines Zeichens Schlagzeuger bei Bon Jovi. „Rock Star Baby“ ist sein prominenter Beitrag in Sachen Sandalen und Clogs. Übrigens ist die Herbst/Winter Kollektion bei Birkenstock, gesund hin oder her, irgendwie ausschließlich was für Filzliebhaber – also eher nicht zeitgemäß. Aber wie sagt man so schön: Jedem das Seine!

Wem es zu eindimensional ist einfach nur Verbraucher zu sein, der hat bei Birkis die Chance an einem Schuh-Design-Wettbewerb teilzunehmen. Bei der Gestaltung der Birkis ist quasi alles erlaubt. Mit kompletter schöpferischer Freiheit sind der individuellen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Man kann kleben, malen, nähen, schneiden, besprühen und was einem sonst noch alles einfällt. Am Ende zählt der Spaß und das Ergebnis. Und während die Zweit- bis Fünft-Platzierten ein Weleda-Verwöhnpaket gewinnen, bekommt der Design-Gewinner neben seinem Meisterwerk, das tatsächlich in kleiner Auflage in Produktion geht, einen 1 Wochen-Familienurlaub für bis zu 6 Personen. Mitmachen kann man übrigens noch bis zum 31.10.2009. Also: nehmt die Füße in die Hand und ab die Post!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

1 Kommentar