post thumbnail

Schalbügel und Tuchbügel

Erfahrungsbericht

Letztens noch als Ankündigung nun bereits gekauft und getestet. Die Rede ist von den Schalbügeln von Tchibo. Diese gab es insgesamt in zwei Versionen. Eine grüne Blume im Durchmesser von knapp 26 Zentimeter und einer normalen Bügelform mit mehreren Löchern verschiedener Größe. Meine Erfahrungen beim Aufhängen meiner Schals und Tücher habe ich zusammengefasst!

Kleiderbügel wird zum Tuchbügel

Schalbügel aus Holz

Schalbügel mit 12 Löchern

Der Bügel hat eine Länge von etwa 43 Zentimetern und steht damit einem normalen Kleiderbügel in nichts nach. Insgesamt gibt es 3 unterschiedliche Lochgrößen. Jeweils zwei mit einem Durchmesser von 3,5 und 2,7 Zentimetern sowie insgesamt sechs mit etwa 2,5 und zwei mit nur 2 Zentimetern im Durchmesser. Und genau hier liegt auch das grundsätzliche Problem. Für jedes Tuch, jeden Schal muss man das passende Loch finden. Die meisten sind leider etwas klein, wodurch nicht alle Schals hindurchpassen. Wenn man allerdings viele Sommertücher sein Eigenen nennt, hat man den idealen Tuchbügel gefunden!

Schalbügel als Tuchhalter

Tuchbügel im Einsatz

Im Inneren soll ein kleiner weicher Punkt ein „Ausfrantzen“ verhindern. Wie sich dieser auf Dauer schlägt, muss ein längerer Test zeigen.

Schalbügel Detail

Schalbügel im Detail

[asa]B004ZX6QV0[/asa]

Blume als Schalbügel

Schalbügel von Tchibo

Tchibos Schalbügel

Für größere Tücher habe ich allerdings nun die Möglichkeit meine Blume zu verwenden. Diese verfügt über sechs große und sechs kleine Öffnungen, sowie einem Kreis in der Mitte! Hier passen auch XXL-Schals und dicke Winterschals perfekt! Die Ordnung im Schrank ist gesichert und man gewinnt noch Platz für das ein oder andere neue Tuch!

 

Blume als Schalhalter

Tücher und Schals

Kaufen konnte man die Schalbügel übrigens bei Tchibo online. Aktuell habe ich bei Amazon wirklich tolle Schalbügel im Angebot gefunden. Auch bei Ikea habe ich schon solche Bügel gesehen, allerdings vergessen ein Foto zu machen.

[asa]B007FTUC02[/asa]

Alternative Varianten

Tücher auf einem Haufen lagern empfinde ich eher ungünstig. Habt Ihr keinen Kleiderbügel zur Hand, dann hängt eure Tücher auf einen Haken. Um ein Seil mit verschiedenen Knoten lassen sich Tücher wunderbar umwickeln. Oder ihr ummantelt einen Expander – also eine auseinandergezogene Feder – mit Filzwolle und hängt eure Tücher in den Zwischenbereich.

Garderobe als Bügelersatz

Da meine Freundin bemängelt hat, dass Ihre Schal-Blume ja im Schrank hängt habe ich uns eine neue GArderobe gebaut. Als Unterkonstruktion dient mir ein Holzbrett. Auf diesem habe ich ein Lochgitter befestigt, welches mit verschiedenen Haken versehen wurde. An den Haken werden die Jacken aufgehangen. Der Vorteil ist, es passen etwa sieben übereinander. In die Löcher des Gitters können Schals und Tücher „gestopft“ werden, die im Anschluss übersichtlich aneinandergereiht sind. Der ideale Schalhalter. Da am Rand Platz zwischen Gitter und Brett ist, können Mützen ebenfalls unter gebracht werden. Außerdem kann der Platz durch normale Kleiderbügel erweitert werden.

Schalbügel und Tuchbügel - Erfahrungsbericht, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

1 Kommentar