post thumbnail

Ostrich Pillow: Alien-Kopfkissen oder genial Idee?

In unserer hektischen Gesellschaft wird man meistens vor allem durch unliebsame Wartezeiten ausgebremst, die man dann aber auch nicht entspannt genießen kann und einen Gang runter schaltet, sondern sich unruhig dem Wartestress ausliefert. Da wünscht man sich doch manchmal einfach in sein kuscheliges Bett zurück oder einen Warteraum mit Hängematten. (Bild-Screenshot: kickstarter.com)

Auch in Flugzeugen, in Zügen, an Schreibtischen, in Bibliotheken, im Wartezimmer beim Arzt oder auf Ämtern würde man gern mal ein kleines bequemes Nickerchen einlegen.

Und genau das ist die Idee hinter dem Ostrich Pillow von Kawamura-Ganjavian. Das Outdoor-Kissen ist eine Erfindung für Reisende, Arbeitsgeplagte, Studenten und alle, die sich nach einem ungestörteten Schläfchen oder einem kurzen Power-Napping sehnen.

Nun ja, so weit so gut, denn bei aller Gemütlichkeit, Abschirmung von der Außenwelt und Rundum-Polsterung für absoluten Komfort, gibt es eben auch ein paar Nachteile, die bereits bei dem ganz Offensichtlichen anfangen, denn so richtig attraktiv kleidet einen dieser Alienüberzieher nicht unbedingt, die Frisur wird zerstört, wahrscheinlich sogar durchgeschwitzt und die Haut kann nicht richtig atmen. Dennoch, das Ostrich Pillow ist eine stylische Variante für mutige Individualisten, die eben Outdoor Kopfkissen im Alien-Stil mit Stolz tragen wollen und können.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

3 Kommentare