Natürlicher aufwachen

Schlafphasenwecker und mehr

Irgendwie ist es doch mit jeder Weckermelodie gleich: Nach einer gewissen Zeit kann man sie einfach nicht mehr hören! Zu oft hat sie einen aus angenehmen Träumen gerissen, zu oft musste man danach aus dem Bett ohne es eigentlich zu wollen. Und dann gibt es noch all jene, die jeden Wecker überhören, abstellen oder ignorieren und einfach weiterschlafen. Doch in Zeiten von Körperteiltransplantationen und Netbooks sind natürlich bereits angenehmere bzw. hartnäckigere Weck-Varianten als Weckerrasseln oder Handyklingeltöne auf dem Markt:

  1. Der Lichtwecker: 30 Minuten vor der Weckzeit beginnt das Licht immer heller zu werden, sozusagen ein persönlicher Sonnenaufgang im Schlafzimmer. Wenn man möchte, wird das Licht zur Weckzeit zusätzlich noch durch einen Signalton, Vogelgezwitscher oder Radio unterstützt.
  2. Der Schlafphasenwecker erkennt über Pulsmessung leichte Schlafphasen und weckt dann (sofern möglich) während einer solchen.
  3. Ein Wecker auf Rädern, den man erst einfangen muss, damit er überhaupt wieder aufhört zu läuten. Empfiehlt sich wohl nur bei GANZ hartnäckigen Liegenbleibern.
  4. Wer selbst den Räderwecker einfach fängt und weiterschläft, kann noch über einen Hubschrauber-Wecker nachdenken. Der hebt tatsächlich ab!

Was dabei? Ok, ich gebe es ja zu: Alles kein Vergleich zum wohligen Ausschlafen…

Jede Menge Schlafphasenwecker findet ihr im Schlafphasenwecker Shop.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

1 Kommentar