Nail Trend 2014

Nail-Trends 2014: Smokey, Grunge, Moon

Die Sonnenbräune ist von unserem Körpern verschwunden. Ein neuer Körperschmuck muss her. Wie wäre es da mit ein paar neuen Nägeln? Bevor wir uns auf ins Nagelstudio machen und uns beraten lassen, schauen wir doch mal, was die Runways uns für 2014 angeboten haben.

Grunge und Smokey

Irgendwie stehen sich gerade rebellischer Trend und edle Klassik gegenüber. Das fängt bei den Frisuren an (auch eine Art Körperschmuck, wenn man es genau betrachtet) und endet bei den Fingernägeln. Die Rebellen-Fraktion stylt sich punkig auf oder kommt im Undone-Look daher. Für diese betonte Stilnote braucht es einen ebenso grungigen Ausdruck auf den Nägeln. Dafür bieten sich geradezu düstere Farben an. Schwarz und dunkelrot ist der passende Nagellack. Wie auch im Sommer sind schwarze Fingernägel, gern mit weinroten Tipps angesagt.

Den besten Grunge-Effekt erzielen wir, wenn die Farben nicht klar aufgetragen werden, sondern eher geriffelt sind wie beim sogenannten Crackle Nail Polish. Für diesen Gesplitterte-Fingernägel-Look im Grunge müssen glücklicherweise nicht unser Fingernägel leiden. Erst den Grundlack (schwarz oder rot auftragen), antrocknen lassen und dann mit dem anderen Nagellack die Cracks einbauen. Wem das zu umständlich ist, kann sich einen solchen speziellen Überlack auch käuflich erwerben. Es gibt tatsächlich Lacke, die einen solchen Effekt erzielen können. Bei ND24 zum Beispiel findet ihr neben zahlreichen Nageldesign Produkten auch Crackle Nail Polish.

Beim Smokey-Trend haben wir meist Schwarz-Grau als Ausgangsbasis. Die beiden Farben gehen ineinander über. So entsteht der Smokey-(also Rauch-)Effekt.

Nude und Moon

Sind es beim Smokey die Tipps, die das Besondere ausmachen, ist es bei der Mond- oder besser Halbmond-Maniküre das untere Ende des Nagels. Der Name kommt auch nicht von ungefähr, denn dieser Bestandteil heißt anatomisch korrekt: Luluna oder eben Mond. Der Finger kann beispielsweise mit Nude-Nagellack lackiert werden, wobei der Mond mit Strasssteinchen oder Glitter anschließend verziert wird. Wer keinen großen Mond hat, den er beschmücken könnte, wähle zwei Farben, die eine für den Finger, die andere für den Mond und vergrößere den Mond, so wie es gefällt. Der Mond sollte noch immer seine Form bewahren und natürlich aussehen. Aber ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Bild: © Subbotina Anna – Fotolia.com


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare