post thumbnail

Nagellack-Trends für den Sommer 2013

Allmählich ist der Sommer da – einen der heißesten Tage haben wir schon erlebt. Die Sonne holt die Blüten aus dem Versteck und auch auf den Nägeln spiegelt sich der Sommer wider. Oder nicht? Wohl eher weniger. Die Tristesse, wenn auch etwas edler, zeigt sich auch in den Nagellackfarben der Saison.

Nude und Nudenuancen

Blass und schön ist eines der Mottos im Sommer 2013. Sämtliche Nude- oder nudeähnlichen Varianten zeigen sich auf Nägeln. Dazu gehört auch ein helles oder dunkleres Beige.  Nude passt hervorragend zu gebräunter Haut und daher doch irgendwie in den Sommer. Mit einer der stärksten Nudeschattierungen ist Karamell vertreten, eher Richtung dezent sind dann die Sandfarben einzuordnen. Auch Greige, also eine Mischung aus Grau (grey) und Beige, wie es Chanel derzeit anbietet, liegen im Trend. Neben den blassen Farben, rangieren auch die Farben der Tristesse.

Dark und düster

Man möchte meinen, das Schwarz-Grau des Himmels vom Frühling habe sich auch in die Farben gelegt. Jedenfalls liegen auch im Sommer Schwarz, Silber und Schwarzschattierungen im Trend. Edel ist das Schwarz noch immer auf den Nails anzuschauen und mit weißem Kleid oder rabenschwarzem Outfit des Öfteren anzutreffen.

Rot – fruchtig oder bordeaux

Düsteres Rot wie Bordeaux dürfte bei der Farbauswahl dieses Sommers wenig verwundern. Das eher dezente Rot ist ein Klassiker nicht nur in der warmen Jahreszeit. Was eher verblüffen mag, sind die weiteren Farbenspiele, die sich die allseits beliebte Signalfarbe wagen darf: Denn auch knalliges und erdbeerfruchtiges Rot, wie sich hier bei german-dream-nails.com beispielsweise deutlich erkennen lässt, gehören zu den Sommertrends 2013.

Metallic – auch auf den Nägeln

Glänzend darf es übrigens nicht nur an den Taschen oder Schuhen sein. Auch auf den Nägeln hat sich inzwischen Metallic-Art verbreitet. Von Gold bis hin zu Bronze reichen die Farbspiele, wobei Gelbmetallic hier eines der auffälligsten Trends sein dürfte.

Das ist (wieder) neu: der Ringfinger als Eyecatcher

Ein Modetrend, der 2011 schon einmal aufkam, kehrt zurück und hat mit dem Ringfinger zu tun. War es in den Neunzigern so, dass der Daumennagel anders gestaltet wurde als die vier Fingernägel, ist es jetzt wieder der Ringfinger, dem bei Nail-Arts eine höhere Aufmerksamkeit zuteil wird. Dass der Ringfinger von je her etwas Besonderes ist, sagt allein schon der Name. Nur an diesem gehört beispielsweise auch der Ehering. Dabei sind der Fantasie bei den Nails keine Grenzen gesetzt, Hauptsache, der Trägerin gefällt es.

Bild: © sonyazhuravetc – Fotolia.com

Nagellack-Trends für den Sommer 2013, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

1 Kommentar