Lagenlook statt Kälteschock

Wenn die Außentemperaturen binnen einer Woche von 20°C auf 5°C stürzen, bleibt einem kaum eine andere Wahl, als sich warm einzupacken und der Wintergrippe zu strotzen. Dennoch wehrt sich alles Modische in einem dagegen den Herbst zu überspringen und direkt mit Wintermantel, Mütze, Schal und Winterstiefeln vor die Tür zu gehen. Also ist es kaum verwunderlich, dass auch der Lagen-Look sein Trend-Revival 2009 erfährt. Einen Unterschied zwischen den Zeiten kann man aber durchaus verzeichnen. Während in den 90ern noch alles hauptsächlich praktisch sein musste, erhebt der Lagen-Look nun auch  modischen Anspruch.

Es ist quasi alles erlaubt: Strick, Chiffon, Leder, Fell, Wolle etc. . Dennoch sollte man zwei kleine Grundregeln beachten. Zum einen sollten die getragenen Schichten in ihren Längen variieren, damit der Lagen-Look überhaupt sichtbar wird und zum anderen sollte man auf die Gesamtharmonie des Looks achten. Will man eher natürlich schlicht unterwegs sein, bieten sich erdige und pastellige Töne an und sogar der Nude Look lässt sich gut mit einbauen. Bevorzugt man es etwas wilder und folkloristischer sind Karos, schottische Muster, Farben wie Grün und Rot sowie schwere Stoffe aus bspw. Wolle sehr gut geeignet. Ein typisches Daily-Outfit mit Betonung der Weiblichkeit könnte mit Stiefeln und Strumpfhosen kombiniert werden – aber Vorsicht vor dem Presswurst- oder Kurzbein-Effekt!

1) Die bekannteste Vertreterin des Layering Looks ist wohl Vivienne Westwood, die aktuell Pamela Anderson als ihr Kampagnen-Model für humoristische Fotos verpflichtet hat.

2) Thematischer wird es da schon bei Gudrun Sjoedén. Inspiriert vom Buddhismus, Folklore oder Budapest, scheint ihre ökologische Mode in Farbharmonie und Lebensfreude schier unerschöpflich. Selbst bei den Basics setzt sie auf Farbe, Farbe und nochmals Farbe. Kombiniert mit der wunderschönen Musik für ihre Herbstkollektion, lädt diese Mode gekonnt in einen märchenhaften Herbst und Winter ein.

3) Das Paradebeispiel für den Lagen-Look 2009 ist jedoch Missoni. Das Familienunternehmen aus den 40ern befindet sich mit seinen traditionellen Muster-Strickkollektionen nun schon in der dritten Generation und verleiht den Damen stilsicher kuschelig warme Eleganz. Mit fließenden Silhouetten, herbstlich-galanten Mustern, umschmeichelnden Tüchern und Schals sowie kleinen Fellaccessoires überzeugt der Missoni Lagen-Look wie kein zweiter.

4) Auch mit Stücken von Dept kann man gut kombiniert wenig falsch machen. Neben Manga-inspirierten Pepp-Effekten bei Mustern, Aufdrucken und Farben, erwarten einen für den Herbst/Winter auch Popart und Basics.

5) Praktisch und witzig wird es mit der virtuellen Lagen-Look-Anprobe bei promod.

6) Passende Strickteile für die individuelle Zusammenstellung des persönlichen Lagen-Looks gibt es bspw. auch bei Opus.

7) Eine Nummer damenhafter, ob nun positiv oder negativ liegt in den Augen von Träger und Betrachter, wird es da bei navabi. Ich persönlich könnte mir gut vorstellen, das Einzelteile in anderen Label-externen Kombinationen durchaus was hermachen.

8 ) Sucht man den Shoppingspaß eine Preisklasse unter allen bisherigen Beispielen und möchte wild drauf los kombinieren, dann empfehle ich die Kollektionen von Kookai und Zara. Vor allem in Sachen Basics, modische Trendstücke aus Fell oder Strick und günstige Winteraccessoires von Mützen bis Schmuck ist man hier an der richtigen Adresse.

Womit wir auch schon beim Stichwort wären, denn hat man sein Outfit erst beisammen, wollen natürlich auch die Füße warm und modische eingepackt sein. Und damit die Schuhe das Outfit als passendes Accessoire komplettieren und nicht den Gesamteindruck zerstören, gibt es auch hierzu einen kleinen Querschnitt durch die Shoppinglandschaft.

1) Recht rustikal muten die Schuhe von Grinto an, sind aber gerade beim Lagen-Look absolut passend.

2) Etwas stylischer wird es da schon mit den Ankle Boots, Stiefeletten und Stiefeln von Miss Sixty.

3)
Mein persönliches Highlight sind die Schuhe bei 3suisses, denn gerade mit Stulpen- oder Reiterstiefeln lässt sich der folkloristische Lagen-Look wunderbar in Szene setzen.

4) Eleganter und kostenintensiver kommen da die Schuhe von Guess daher und bieten gerade einem seriösen oder Daily-Lagen-Look einen runden Abschluss.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentare

  1. Meike

    Hallo!
    Das wird doch auch Zwiebeltechnik genannt oder? Hält auf jeden Fall schön warm.

  2. Uschina

    Hi,hatte auch zu tun,meine warmen Sachen so schnell aus der Versenkung zu holen.Jetzt ist wieder Kreativität angesagt,prima Tipps-danke.

4 Kommentare