post thumbnail

Kim Kardashian: New York macht sie dick

Die schöne Reality-TV-Darstellerin, die für ihre kurvige Figur berühmt ist, zog erst kürzlich mit ihrer Schwester von Los Angeles nach New York um dort ihre neue Show ‚Kourtney and Kim Take New York‘ aufzunehmen. Doch nun scheinen Pizza und Hot Dogs den eigentlich gesunden Ernährungsplan der Brünetten auf den Kopf zu stellen, verrät sie.

„Das Härteste daran, von Kalifornien nach New York zu ziehen ist das Essen – es ist überall. Die Pizzen hier sind wirklich gut und seitdem ich hier lebe habe ich wahrscheinlich gut vier Kilo zugenommen. Ich kann auch kein Fitnesstudio finden, ich sehe überall nur Pizzen und Hot Dogs“, beschwert sich die Schöne, die vor ihrem Umzug erst einige Kilos verloren hatte.

Trotz der Diät hatte es die 30-Jährige jedoch geschafft, ihre berühmten Kurven zu behalten und erklärte, darüber mehr als glücklich zu sein. „Dünner zu werden hat mir mehr Selbstbewusstsein gegeben, ich bin jetzt glücklicher mit meinem Körper. Schlanker zu sein hat dazu geführt, dass ich mich mit mir selbst wohler fühle, aber meine Kurven habe ich zum Glück noch. Die würde ich niemals loswerden wollen, selbst, wenn ich es könnte.“

Für ihre berühmte Kehrseite wurde Kim übrigens erst gestern von einer Internetseite ausgezeichnet und für den „Hintern des Jahres 2010“ geehrt.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

1 Kommentar