post thumbnail

Der Känguru-BH für iPhone & Co.

Wenn Partymaus und Fashionista in einer Person stecken, kommt es schnell mal zu dem Problem, dass Frau auf der Tanzfläche die Hände nicht frei hat, weil sie nicht weiß wohin mit ihrer Handtasche. Der heilige Gral unter den Begleitern einer Fashionista ist nämlich eine wahre Schatztruhe. Von Lippenstift bis iPhone ist da alles verstaut, was irgenwie Platz findet. Dennoch wäre es schön auch mal einen Abend Gepäck-frei zu verbringen. (Bild-Screenshot: joeybra.com)

Das dachten sich auch die Erfinder des JoeyBra. Der Name leitet sich von einem praktischen Känguru-Beutel ab und ist tatsächlich auch Programm. Mariah Gentry und Kyle Bartlow, die sich von der University of Washington kennen, wollen mit dem JoeyBra so richtig durchstarten und scheinen sehr überzeugt zu sein von ihrer Idee.

httpv://youtu.be/OwbSPybiVhI

Und tatsächlich ist die eingenähte Seitentasche auf den Seitenstegen eines BHs, direkt unter den Armen, keine schlechte Lösung. iPhone, Mp3 Player, Kreditkarte oder Geld finden dort problemlos einen sicheren Platz. Optisch trägt das geheime Fach auch keinesfalls auf.

httpv://youtu.be/C_SAFKeVadM

Bleibt also nur die Frage: Wie ist das mit der Dauerhandystrahlung im Brust-Herz-Bereich? Aber in unserer strahlenverseuchten Welt macht sich darüber wohl kaum noch einer Sorgen. Damit kommen wir also zum Fazit: Der JoeyBra ist eine  genauso praktische wie naheliegende Erfindung, die alle Handtaschenprobleme auf der Tanzfläche etc. lösen könnte.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare