post thumbnail

Jennifer Lopez löst Sara Nuru und Alisar ab

Die Germany’s Next Topmodel Gewinnerinnen der letzten Jahre haben ja stets ihre frisch enthaarten Beine für die jeweils aktuelle Gillette Venus Kampagne in die Kamera gehalten und die Botschaft „Entdecke die Göttin in dir“ verbreitet. Zuletzt konnten wir Sara Nuru und Alisar in den Enthaarungs-Spots bewundern. Jetzt läuft internationale Konkurrenz vom Feinsten den beiden den Rang ab, denn Jennifer Lopez ist neues Testimonial von Gilette Venus. (Bild: ots/ Gillette Deutschland)

Als globale Markenbotschafterin ist Jennifer Lopez leger und relaxt am Strand zu bewundern. Die Sängerin, Schauspielerin und Designerin spricht als Vollweib und Mama von süßen Zwillingen nicht nur ein internationales Publikum, sondern vor allem eine viel breitere Masse an Frauen an. „Jennifer Lopez ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Venus-Göttin.Unsere Marke betont die Vielseitigkeit von Frauen, und keine verkörpert diese besser als sie.“ (Sonia Fife/General Manager Global Venus/P&G Beauty) Ihr weltberühmter Hintern gab ihr längst den Ritterschlag zur Göttin und nun stehen ihre Beine im Mittelpunkt. „Frauen sind immer Göttinnen, nicht nur in den großen Momenten des Lebens, sondern auch in den kleinen. Jennifer Lopez hat in diese Kampagne viele persönliche Erfahrungen eingebracht, und egal ob sie nun ihre Freizeit zu Hause mit ihren Kindern verbringt oder auf der Bühne steht und ihre Rockstarbeine zeigt – sie ist immer eine Göttin.

Der Titelsong für die Gilette Venus ProSkin MoistureRich Kampagne kommt, wie konnte es anders sein, übrigens auch von Jennifer Lopez. „Musik ist eine meiner großen Leidenschaften. Daher ist es etwas ganz Besonderes für mich, dass ich den legendären Venus-Song für die Kampagne neu aufnehmen und performen darf. Ich finde es toll, dass ich meine Leidenschaft und Kreativität einbringen konnte, und hoffe, auch andere Frauen dazu inspirieren zu können – bei allem, was ihnen Freude macht.“ (Jennifer Lopez)


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare