post thumbnail

Herbstmode

so machst du deinen Kleiderschrank Herbst-fit

Herbstmode – das ist die Mode, die zwischen dem heißen Sommer und dem kalten Winter liegt. Nicht mehr richtig heiß und noch lange nicht eiskalt, hat die Mode ihre ganz eigenen Besonderheiten. Denn schließlich musst du auf alles eingerichtet sein. Ein Teil der Kleidung lässt sich an warmen Tagen noch gut aus dem Sommer übernehmen. Ein paar modische Stücke aus der aktuellen Mode solltest du dir jedes Jahr gönnen. Und einiges kannst du auch noch in den Winter mitnehmen. Übrigens ist ein Saisonwechsel eine gute Gelegenheit, deinen Kleiderschrank auf Vordermann zu bringen.

Diese Kleidungsstücke brauchst du im Herbst

Wer will sich schon jedes Jahr von Kopf bis Fuß zu jeder Saison neu einkleiden. T-Shirts, Übergangsjacken, leichte Pullover, Jeans und Hemden, die du auch gut als Jacke tragen kannst, solltest du aus Grundausstattung immer im Kleiderschrank haben. Damenmoden von Via Appia ergänzen deine Grundausstattung für den Herbst. Mit herbstlichen Farben kannst du dabei nichts verkehrt machen, auch wenn die Farbe vielleicht nicht der letzte Modeschrei ist. Weiß, orange, salbei, gelb, blau und gold gehören zu jedem Herbst und liegen immer im Trend. Optimal sind Kleidungsstücke, die du im Zwiebellook übereinander tragen kannst und mit denen du so auf jedes Wetter eingestellt bist.

Basics für die Herbst-Garderobe

Zu den wichtigsten Basics für deine Garderobe im Herbst gehören:

  • lässiger Rollkragenpullover
  • legere T-Shirts
  • bunte Bluse
  • Jeans für die Freizeit
  • Blazer
  • Weste
  • Wollrock
  • Übergangsjacke
  • Trenchcoat

Ergänze deine Garderobe nach deinen eigenen Wünschen.  Schließlich möchtest du dich wohlfühlen.

Accessoires sind ein unbedingtes Muss

Kein Herbst ohne Accessoires. Mit Tüchern, Loops, Schals, Gürteln, Handschuhe, Mützen und vielen anderen Dingen bis du nicht nur modisch angezogen, sondern kannst auch einfache Kombinationen aufpeppen. Dabei sollen alle Accessoires auf die Basics deines Kleiderschrankes abgestimmt sein. Gut ist es immer, wenn du dich für wenige Farben entscheidest, die du miteinander kombinieren kannst.

Taschen und Schuhe machen die Herbstmode perfekt

Eine Frau ohne Tasche? Das geht schon mal gar nicht. Du musst dir nicht für jede Gelegenheit eine Tasche zulegen. Besser ist es, sich für universelle Taschen zu entscheiden, die du bei verschiedenen Anlässen tragen kannst.

Unbedingt zur Mode im Herbst gehören Stiefel, die jetzt noch etwas leichter und nicht zu sehr gefüttert sein sollten. Stiefel wirken immer stylish und modern. Auch Pumps und Boots sind für den Herbst das richtige Schuhwerk.

Erst raus – dann rein

Alles, was du schon im letzten Herbst nicht getragen hast, solltest du aus dem Kleiderschrank verbannen und so gleich Platz für Neues oder einfach mehr Freiraum schaffen. Du solltest beim Aussortieren dich nicht nur auf die aktuelle Mode konzentrieren, sondern das auswählen, was dir gefällt, dir steht und worin du dich wohlfühlst. Auch Sommerkleidung, die deinen Kleiderschrank jetzt nur unnötig füllt, kannst du ausräumen. Die gewaschenen und gut getrockneten Jacken, Hosen, Shirts und Kleider verstaust du platzsparend in Vakuumbeuteln. Das schützt die Kleidung auch gleich gegen Motten und anderes Getier. Was du schon länger nicht getragen hast, kannst du an Freundinnen weitergeben, spenden oder verkaufen.

Bild: Alex Geerts / Unsplash


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare