post thumbnail

Jetzt wird gestyled.com !

Es gibt namhafte Designer und Labels und eben Insider in der Modeszene, aber selbst die haben hinter vorgehaltener Hand einen Namen und werden als coole Entdeckung in der Fashionszene gehypt. Nun gibt es aber eben auch noch die Designer dazwischen, die ihr Handwerk verstehen, die kein Mainstream produzieren und als junge Designer mit viel Elan und Kreativität so einiges zu bieten haben. Zudem soll man ja nicht immer in die Ferne schweifen, wenn das Schöne so nah liegt. Das ist wohl auch einer der Grundgedanken von gestyled.com.

Auf dieser Plattform gibt es ab sofort Mode von ausschließlich deutschen Jungdesignern. Momentan treffen hier 35 Modeschöpfer mit ihren etwa 500 Kreationen aufeinander. Dabei handelt es sich um viele Einzelstücke und Kleinserien, was die Exklusivität noch einmal verstärkt. Und während sich hier wunderschöne Stücke vom Mantel über die Tunika bis hin zur Handtasche finden, ist der eigentliche Clou jedoch, dass sich das Konzept länderweise orientiert.

So gibt es seit 2008 mit styleaut.com eine österreichische Version und mit styleaviv.com sogar eine israelische Version der Seite, wo ausschließlich Mode aus dem eigenen Land angeboten wird.

Gründer der ganzen Idee ist Boris Berghammer. Der Wiener Fotograf und Grafiker hat mit seinem Modenetzwerk also den Startschuss für die Unterstützung der lokalen Modestyles gegeben. Damit orientiert sich das Konzept weg von Einheitsmode im globalen Stil. Und hierzulande ist Made in Germany der neue Trend.

Und auch wenn das nicht der eigentlichen Idee von Berghammer entspricht, so lohnt sich auch ein Blick nach Österreich mit 60 Designern und ca. 1000 Designs sowie nach Israel. Weitere Länder werden sich dem Konzept wohl noch anschließen und ihre landeseigenen Kreationen zum Verkauf anbieten.

So sortiert, individuell und weitläufig das Konzept ist auch die Mode. Man kann also bereits jetzt nach Herzenslust shoppen und sich gleichzeitig auf weitere Länder freuen, denn so macht Mode Spaß!

(Bild: gestyled.com)


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare