post thumbnail

Fitness-Trendsport: Trocken-Surfen

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Vor allem Beachsportarten schenken einem den perfekten Beach-Body, die Traumfigur von Surfern, Beachvolleyballerinnen und Co. . Und um gleich bei den Brettern, die die Welt bedeuten, zu bleiben, geht es nun um Surfboards. Ein neuer Fitness-Trend aus den USA geht nämlich hin zum Trocken-Surfen. (Bild-Screenshot: Facebook)

Das RipSurferX ist ein Fitnessgerät, deren Konzeptgrundlage auf einem Surfboard und der Imitation von Surfbewegungen und Wellen beruht.

Statt stinknormaler Aerobic-Moves werden nun typische Surf-Übungen mit Aerobic-Elementen vermischt. So wird das Board, das sich flexibel auf einem Untergestell bewegt, schnell mal zum Powerplate-Stepper, einer Art Rudermaschinenersatz oder einer Art Hantelbank. Alle Muskelgruppen werden bestens trainiert und nebenbei bekommt man auch noch ein realistisches Gefühl fürs Surfboard. Das RipSurferX ist also nicht nur ein trendiges Fitnessgerät, sondern quasi auch gleich noch ein geeignetes Trocken-Training für echte Surfer.

Fitness-Trendsport: Trocken-Surfen, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare