post thumbnail

Silvesteroutfits von Esprit unter der Trendlupe

Esprit läutet mit dem Motto „Dress up to Party“ bereits das Silvester-Shopping ein. Ganz hoch im Kurs steht 2011/12 das kleine Schwarze. Nachdem im letzten Jahr nichts wild genug sein konnte und uns von jeder Ecke andere Tiere per Animal Print angesprungen sind, wird es wieder ein bisschen klassischer, eleganter, aber auch hier und da ein bisschen verspielter mit Rüschen und Raffungen. (Bild-Screenshot: esprit.de)

Egal ob das Schwarze aus Crinkle-Chiffon im Charleston-Stil oder die One Shoulder Variante aus Baumwolle/Stretch – geht es nach den Esprit-Designs zeigt Frau dieses Jahr Bein. Aber warum Esprit? Ich dachte mir, ich schaue 2011/12 mal ein bisschen aufs gute Geld und leistbar sind die Kleider bei Esprit tatsächlich. Leider sind aber auch nicht alle Kreationen wirkliche Hingucker, also konzentriert man sich auf das klassische Schwarz, zeigt der FUL-Daumen hoch, geht es um Prints und Rüschen zeigt er eher nach unten. Aber Geschmäcker sind ja verschieden ;) .

Fakt ist, liebe Damen, die Blamage in Sachen Outfit hört nicht mehr beim eigenen Rockzipfel auf, denn der Fokus rutscht, dank modischer Glamourpaare wie Brangelina oder den Beckhams, immer mehr auch auf die Männer. Deshalb lohnt sich durchaus auch ein Shoppingausflug ins Esprit Herrenmodeland zu den Herrenanzügen von sportlich leger bis klassisch elegant ;) .

Meine persönlichen Esprit-Silvester-Shopping-Tipps:

 1) Altes mit neuem kombinieren: Schicke Hosen vom Vorjahr unter ein neues trendiges Oberteil oder Kleidchen aus diesem Jahr.

2) Nicht vor dem Sale zurückschrecken: Da gibt es momentan tolle Jacken und Mäntel und schließlich muss man ja im Winter auch was Ansehnliches über dem schicken Silvesterdress tragen.

3) Shopping nicht beim Kleid beenden: Auch die bessere Hälfte sollte glänzen.

Fazit: Esprit bietet ein paar echt schöne und leistbare Highlights in Sachen Silvester bzw. Party-Outfit, aber eben auch ein paar modische Tiefschläge.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare