post thumbnail

Carey Mulligan ist kein Fashion-Victim

Die Schauspielerin, die zuletzt in dem Streifen ‚Alles, was wir geben mussten‘ zu sehen war, erklärt es zu lieben, bei Gala-Events auf dem roten Teppich zu erscheinen und dabei aufregende Roben zu tragen. Jedoch, so gesteht die Blondine ein, habe sie kein wirkliches Interesse an Designern und deren Entwürfen und ist in Sachen Trend deshalb auch meist nicht informiert. Stattdessen trage sie am liebsten Sachen, in denen sie sich wohl fühle, verrät sie.

„Ich liebe Kleidung und habe inzwischen auch irgendwie ein besseres Verständnis von der Kunstfertigkeit, die das Designen erfordert, als ich es noch vor zwei Jahren hatte, aber ich achte nicht immer auf die Mode. Ich habe kein aktives Interesse daran und gehe nicht auf Modenschauen oder so was. Nicht, weil ich nicht denken würde, dass sie alle brillant sind in dem, was sie machen, aber mir ist es wirklich egal, was ich trage, so lange es irgendwie Knie-Länge hat“, beschreibt die Aktrice ihre Prioritäten.

Schick mache sie sich derweil nur, wenn sie einen Film zu promoten habe oder ein Event besuche, gesteht sie. Dem ‚Stylist‘-Magazin erklärt die 25-Jährige: „Wenn ich zu einem Interview gehe, dann trage ich High Heels und ich trage sonst niemals hohe Schuhe. Wenn ich eine Premiere besuche oder auf den roten Teppich gehe, macht vorher jemand zwei Stunden lang mein Make-up. Das ist eine andere Seite von mir, die Job-Seite“, beschreibt sie das, was sie in Sachen Mode von dem Privatmenschen Carey unterscheidet.


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

0 Kommentare