post thumbnail

Weihnachten

Zeit für alles

Warum auch immer, in der Weihnachtszeit ist der Mensch harmoniebedürftiger als sonst. Selbst Ebenezer Scrooge ließ sich zu Weihnachten in sein doch gar nicht so kaltes Herz schauen und wurde von einem verbitterten Griesgram zum freundlichen Onkel und Opa. Weihnachten ist eben doch das Fest der Liebe und der Familie. Ob wir es zugeben oder nicht, die schmalzromantischen Werbungen, die vielen Märchen auf den unterschiedlichsten Kanälen, die lustigen Weihnachtsfiguren auf den Weihnachtsmärkten und in den Schaufenstern machen es uns leicht, zum Softie zu werden.

Vorsicht vor der Softie-Zeit

Schauen wir uns in den Straßen um, sehen wir vielmehr arme Leute als vorher. Waren das schon immer so viele, oder ist uns das bisher nicht aufgefallen? Bei jedem frierenden Kätzchen überlegen wir uns, ob wir es mit nach Hause nehmen können. Denn es ist ja bald Weihnachten – das Fest der Wärme.

Jetzt kommt die Zeit, in der wir öfter in die Kinderwagen schauen oder und uns ein Hündchen zum Liebhaben wünschen. Kurzeit-Singles sind auf der Suche nach einem Flirt und Verlassene graben sich mit Büchern und Filmen zwischen den heimischen vier Wänden ein. Kurzum, der Wunsch nicht allein zu sein, wird stärker.

Schlimm ist es, wenn dieser Wunsch nicht in Erfüllung gehen kann. Sei es schlicht wegen dem fehlenden zweiten Part, Unfruchtbarkeit oder weil die Karriere gerade vorgeht.

Abgesehen von den unerreichbaren Wünschen, die man sich gezielt Weihnachten zu setzen scheint, und der Kälte, die nun einmal im Dezember vorherrscht, kann da auch schon mal der Endorphin-Haushalt in den Keller sinken, wenn uns sonnenlose Tage bevorstehen.

Wider dem trüben Grau

Und was lässt sich dagegen tun? Rausgehen! Am besten gleich jetzt auf den Weihnachtsmarkt oder in eine belebte Straße, genießt die Menschen um euch und gönnt euch einen Tee. Damit wird der Glückshormonenspiegel mächtig gepuscht. Riecht den Weihnachtsduft in der Luft oder holt ihn euch nach Hause. Gönnt euch Wellness und kocht euch euer Lieblingsessen. Ladet Freunde zu euch ein oder stattet ihnen spontan einen Besuch ab. Weihnachten ist die Zeit für alles.



Dir hat der Artikel gefallen? Dann bewerte und teile ihn an deine Freunde!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.





0 Kommentare