post thumbnail

Skandinavien im Bad

Ein Raum zum Wohlfühlen

Die Renovierung deines Badezimmers steht an? Klar definierte Linien ohne viel Schnickschnack, pastellige Farbtöne und heimeliges Holz liegen derzeit voll im Trend. Mit dem puristischen Stil Skandinaviens wirkt das Bad schlicht und elegant, gleichzeitig sorgt der Stil für zahlreiche Wohlfühlmomente. Schließlich sorgen in Schweden, Finnland und Norwegen die hellen Wände und der aufgeräumte Look für lichte Momente in den dunklen Wintertagen – ideal auch für kleine Morgenmuffel, deren Stimmung sich nach dem morgendlichen Besuch im Bad etwas aufhellt. Wir verraten, wie du mit dem beliebten Stil dein Badezimmer einrichtest.

Natur pur

Wer Skandinavien hört, denkt schnell an atemberaubende Landschaften mit grünen Wiesen, dichte Wälder und malerische Seenplatten. Der betörende Duft der Natur und das sanfte Vogelgezwitscher besitzt eine beruhigende Wirkung, da möchte man glatt die Augen schließen und vor sich hin träumen. Damit die entspannende Atmosphäre auch im Badezimmer greifen kann, dürfen organische Materialien nicht fehlen. Statt Bodenfliesen wählst du rustikale Holzdielen, mit einer schützenden Lasur ist das Naturmaterial gut in feuchten Räumen einsetzbar. Alternativ bringen Badfliesen in Holzoptik den gewünschten Charme. Textilien aus Baumwolle und Leinen vereinen den natürlichen Charakter mit einem Hauch rauer Wildnis.

Traditioneller Stil

Ein Badezimmer benötigt vor allem eines: Sanitärmöbel. Praktischerweise bestehen Waschbecken und Toilette oft aus einem der traditionellen Materialien der nördlichen Länder: Porzellan, in diesem Zusammenhang oft auch Keramik genannt. Luftig leicht hängt das weiße Waschbecken an der Wand, eine weiche Form erinnert vage an die damaligen Waschschalen. Eine runde Waschschüssel zum Aufsetzen hingegen ahmt den Stil ebenso gut nach. Passend dazu schwebt das Hänge-WC elegant über den Boden und betont die lockere Raumgestaltung. Für den Frischekick am Morgen integrierst du eine üppige Walk-In-Dusche mit bodengleicher Duschwanne und einer gläsernen Trennwand ins Bad. Sie ist hipp und lässt den Raum zudem größer erscheinen. Für entspannte Momente empfehlen wir eine freistehende Badewanne.

Für glänzende Momente

Statt Eimer mit warmem Wasser zu schleppen, setzt du im neuen Badezimmer lieber auf hochglänzende Armaturen. Entscheide vorab, ob du lieber den traditionellen Weg einschlägst oder den nostalgisch urigen Charme bevorzugst. Früher bediente man die Mischbatterie über zwei Kreuzgriffe, während heute vor allem der Wasserhahn mit praktischem Bedienhebel Einzug bevorzugt wird. Du magst es modern? Rechteckige Formen und ein flacher Hebel eignen sich prima für dein Vorhaben. Ein wenig Extravaganz hingegen schaffst du mit einem Kran mit Kreuzgriffen im Messing- Look. Passend dazu wählst du die Armaturen für Badewanne und Dusche. Nun heißt es „Wasser marsch!“

Pastellige Farben und Muster

Einen weiteren wichtigen Aspekt bei der Renovierung bildet die Farbgebung. Für den leichten Einrichtungsstil kombinierst du den hellen Holzboden mit einem pastelligen Putz. Heutzutage darf im Bad auf Fliesen verzichtet werden, wasserabweisende Grundierung ein spezieller Wandputz in bunten Farben schützen die Wände vor Feuchtigkeit. Aufregende Muster in kräftigen Farben sorgen für knallige Akzente. Textilien mit Tierprints oder eingestickten Pflanzen und Blumen verstärken den kultigen Charme der nordischen Gefilde.

Akzente setzen

Damit das Badezimmer zur Wohlfühl-Oase wird, schenkst du dem Raum mithilfe kleiner Accessoires einen individuellen Charakter. Eine kleine Elchfigur greift das Thema „Skandinavien“ erfolgreich auf und bringt Wärme in den Raum. Mit Moos bepflanzte Schalen und Grünpflanzen bilden eine kleine Hommage an die vielseitige Flora und Fauna und dürfen nicht fehlen. In Übertöpfen aus Steingut oder Holz und auf Fensterbänken oder Regalen platziert, machen sich die Pflanzen besonders gut.

Kunstblumen oder frische Schnittblumen zieren gläserne Vasen, auf Porzellantellern präsentierst du verschiedene Körperdüfte und –öle. Für Helligkeit sorgen moderne LED-Spots an der Decke oder als Stehlampe mit Holzfuß. Typographien und Landschaftsbilder an den Wänden runden den Stil ab.



Dir hat der Artikel gefallen? Dann bewerte und teile ihn an deine Freunde!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.





0 Kommentare