post thumbnail

Kinderschuhe bei giggs

Ja, auch in Sachen Kinderschuhe hat sich der Trend zum Online Shopping ausgebreitet. Und gerade mit Kindern ist das auch wirklich nachvollziehbar, denn Shoppen ist wirklich keine angenehme Freizeitbeschäftigung für Eltern und Kinder. Außerdem gibt es ja so viel mehr Auswahl als die üblichen Verdächtigen in Ladenketten wie Deichmann, Reno, Leiser und Co., die nicht mal auf Kinderschuhe spezialisiert sind. Die Alternative sind da nur spezielle Schuhläden für Kinder, wie bspw. die Schuhschaukel in Berlin. (Bild-Screenshot: giggs.de)

Kinderschuhe bei giggs bedeutet vor allem Sneakers in allen Varianten, Farben und Formen. „Das giggs Konzept verbindet das Beste aus der Offline- und Online-Welt! Ein Kinderschuh sollte natürlich nicht nur besonders schick aussehen, sondern auch optimal passen. So legen wir sowohl Wert auf kompetente Größenberatung als auch auf aktuelle Modetrends.“ (Dr. Christian Bühring/giggs-Gründer/openpr)

Es sind Kinderschuhe von über 30 Marken wie Superfit, Primigi, Bullboxer, El Natura Lista und Andrea Morelli. Für die Kinderschuhe gibt es 360 Grad Produktansichten und einen Größenratgeber, wo auch auf abweichende Herstellergrößen hingewiesen wird. „Kinderfüße wachsen enorm schnell. Mit dem Wachstumspuffer möchten wir vermeiden, dass die Schuhe nicht nur beim Kauf passen, sondern auch noch ein paar Monate danach. Dank unseres Größenratgebers sowie den Kaufempfehlungen können so Fehlkäufe vermieden werden.“ (Dr. Christian Bühring/giggs-Gründer/openpr)

Übrigens wurde der Onlineshop für Kinderschuhe tatsächlich von Eltern aufgezogen und so gibt es nun bei giggs sozusagen ein Auswahl an Kinderschuhen für Kinder zwischen 0 und 14 Jahren von Eltern für Eltern. Eine eigene Schuhkollektion ist auch am Start. Und am Ende zählt natürlich wie immer der individuelle Geschmack bei der Kaufentscheidung – da geht es dann um Materialvorlieben, Optik, Gewicht, Größe und und und – das kann auch keine Elterninitiative im Onlineshoppingbereich den kaufenden Eltern abnehmen. Aber seien wir mal ehrlich: Ein bisschen Spaß macht Shopping doch auch – oder eben auch ein bisschen mehr 😉 .

 



Dir hat der Artikel gefallen? Dann bewerte und teile ihn an deine Freunde!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.





0 Kommentare