post thumbnail

Interview mit Carla Westham

„Ich schreibe Bücher für die, die das Besondere lieben“

Frau Westham, im Frühjahr dieses Jahres erschien ihr Debütroman „Night and Day: Gefallener Engel„. Hätten Sie gedacht, dass der Roman solch ein Erfolg wird?

Angesichts der Flut von Büchern kann man sich nie hundert Prozent sicher sein. Andererseits war zu erwarten, dass die Inhalte und der Stil meines Romans auch die Leser von „Fifty Shades of Grey“ ansprechen würden, das sind bekanntlich Millionen! Tatsächlich sind viele Leserinnen und Leser auf der Suche nach stil- und gehaltvoll geschriebenen Büchern, die Erotik und Spannung geschickt miteinander verbinden. Natürlich freut es mich, dass mein Buch so gut ankommt.

Hatten Sie ein Vorbild für Ihren Roman?

E.L. James, die Autorin von „Fifty Shades of Grey“, hat sicherlich eine Lawine losgetreten. Und es gibt viele Autoren, die ihr nacheifern. Ich hätte mich möglicherweise nicht getraut, mein Buch mit allen erotischen Details zu veröffentlichen, wenn sie nicht vorgeprescht wäre. Ich persönlich liebe aber Bücher mit mehr Spannung und weniger Selbstdialoge. Mein Bestreben bei „Night and Day“ war, es anders machen zu wollen – mehr Geheimnisse, direkte Dialoge und viel mehr Spannung. Denn wie ich lieben es viele, wenn ein Buch den Leser in seinen Bann zieht und man es nicht mehr aus der Hand legen kann.

Was erwartet die Leser Ihres Romans?

Auf jeden Fall eine spannende Story, eine klassische Liebesgeschichte, die sich relativ schnell ergibt, aber durch allerhand Störfeuer bis zum Schluss offen bleibt. Dabei erfährt der Leser etwas von der geheimnisvollen, dunklen Vergangenheit der Hauptpersonen und ist hautnah dabei, wenn der Bösewicht zuschlägt.

Night and Day Roman

Night and Day Roman

Das hört sich an wie ein handfester Thriller?

Nun, eine gute Story ist die Grundlage für jedes gute Buch, da unterscheidet es sich kaum von einem Thriller, aber die Liebesbeziehung der drei Hauptprotagonisten ist detailreich geschildert und mit einer guten Portion Erotik garniert. Es geht schließlich auch um Missbrauch, Sex und Teufelskult. Eine einzigartige Mischung eben! Und das im Milieu der Superreichen.

Bedienen Sie damit nicht des klassischen „Cinderella- Schemas“?

Bei den Reichen kenne ich mich bestens aus und natürlich macht das auch den Reiz der Geschichte aus. Einen Cinderella-Effekt hat die Story dennoch nicht, keine abgedroschene „arme-Studentin-trifft-Millionär“-Liebesgeschichte. Vielmehr geht es um eine dramatische Begegnung zweier Menschen, denen das Schicksal zwar Geld, aber kein Glück beschert hat. Ich möchte dem Leser das Gefühl vermitteln, dass Liebe heilen kann, auch wenn noch verdammt viel passiert, bis sich das Paar endgültig in die Arme schließen kann.

Demnächst erscheint der zweite Band von „Night and Day“. Was erwartet die Leser?

Ich möchte nicht all zu viel verraten, aber die Geschichte um die drei Protagonisten geht weiter, sie löst sich im zweiten Band, der „Night and Day: Versuchung“ heißen wird, völlig unerwartet auf. Nichts vom Plot ist vorhersehbar, die beiden Bücher bauen zwar aufeinander auf, doch jedes von ihnen steht für sich, hat eine abgeschlossene Handlung. Beiden gemeinsam ist, dass Fantasie und reale Schauplätze zu einer spannungsgeladenen, authentischen Story verwoben sind. Zudem sind meine Titel beide aus der Perspektive eines Mannes geschrieben, für alle, die das Besondere lieben!

Vielen Dank für das Gespräch!

Ein kleiner Trailer als Vorgeschmack:

Carla Westham hat ihren ersten Roman „Night and Day“ im Frühjahr in Deutschland veröffentlicht und vervollständigte jetzt Anfang November mit „Versuchung“ die Buchreihe.

Carla Westham
Night and Day: Gefallener Engel
Magnifico Verlag 2015, Düsseldorf
TB, 272 Seiten
ISBN: 978-3000486456
€ 8,99 (D)
auch als Ebook erhältlich

Carla Westham
Night and Day: Versuchung
Magnifico Verlag 2015, Düsseldorf
TB, 324 Seiten
ISBN: 978-3000496608
€ 11,99 (D)
auch als Ebook erhältlich



Dir hat der Artikel gefallen? Dann bewerte und teile ihn an deine Freunde!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.





0 Kommentare