post thumbnail

Für jede Frau das perfekte Abendkleid

Ein Abendkleid ist ein ganz besonders elegantes Kleidungsstück und schafft es, jede Frau in eine Prinzessin zu verwandeln. Hierfür muss es jedoch nicht nur perfekt sitzen, sondern auch ideal zum Typ der jeweiligen Frau passen. Ist dies nicht der Fall, kann der Zauber des Abendkleides auch nach hinten losgehen. Ein solches Kleid zu finden ist oftmals nicht einfach, weswegen ein paar Tricks, Tipps und Kniffe beim Kauf beachtet werden sollten. Denn nur so gelingt der Star-verdächtige Auftritt mit dem neuen Abendkleid.

Was sollte bei der Suche zunächst beachtet werden?

Die erste und wichtigste Faustregel beim Kauf eines Abendkleides (günstige Abendmode gibt es zum Beispiel auf vipdress.de) ist es, auf die eigene Figur und das Alter zu achten. Junge Frauen kommen in einem Ball- oder Cocktailkleid, Neckholder oder einer Bustierrobe sehr gut zur Geltung. Grundsätzlich erlaubt dieses Alter jedoch, alles zu tragen, was gefällt. Ob lang, kurz, schlicht oder besonders pompös: Hier gibt es keinerlei Grenzen. Jüngere Frauen müssen aus diesem Grund nur auf ihre Figur, das Design und den Schnitt des Kleides achten. Auch bunte Farben oder Printmuster können gerne getragen werden und unterstreichen die Jugendlichkeit. Selbstverständlich können auch reifere Frauen tragen, was ihnen gefällt.

Dennoch sollten hier Kleinigkeiten beachtet werden. Für reifere Frauen sind insbesondere die klassischen, sprich bodenlangen Abendkleider zu empfehlen. Diese sind nicht nur zeitlos, sondern auch elegant. Gerne kann hier zu strahlenden Farben sowie Strass- und Paillettenverzierungen gegriffen werden. Auch Rüschen oder Raffungen ziehen die Blicke sofort auf sich. Soll das Kleid weniger auffallen, eignet sich ein klassischer, gerader Schnitt und eine dezente Farbe. Ein viel zu tief ausgeschnittener Rücken- und Dekolletébereich besitzt jedoch wenig Klasse und Eleganz.

Auch die Figur spielt eine Rolle

Neben dem Alter spielt auch die Figur eine große Rolle bei der Wahl des Abendkleides. Nicht jede Frau besitzt die gleiche Figur. Aus diesem Grund können besonders schmale Frauen sehr figurbetonte und eng geschnittene Modell tragen. Ob dies kurz oder lang, auffällig oder unauffällig ist, bleibt dem jeweiligen Geschmack überlassen. Auch glänzende Stoffe oder Verzierungen, die die Taille betonen sowie ein tief ausgeschnittener Rücken sind für schmalere Frauen überhaupt kein Problem und setzen die Figur toll in Szene. Soll die Brust optisch größer erscheinen, bieten sich eingearbeitete Brustschalen, Raffungen oder Rüschen am Dekolleté an.

Frauen mit weiblichen Rundungen sollten hingegen auf bodenlange Abendkleider zurückgreifen, welche beispielsweise Falten an den Armen, an der Taille oder dem Bauch besitzen. Eventuell vorhandene Problemzonen können mit zarten Flügelärmeln oder einem Schal, der zum Kleid passt, kaschiert werden. Auch Raffungen am Bauch und an der Taille machen ebenso schmaler wie dunkle Farben. Schwarz oder Dunkelblau schmeicheln der Figur, während eng anliegende Stoffe, die glänzen und mit Mustern bedruckt sind, gemieden werden sollten. Zudem sind auch schwere Stoffe hier nicht zu empfehlen.

Wohlfühlen ist wichtig

Zwar helfen alle Tipps, das richtige Abendkleid zu finden, dennoch steht das Wohlfühlen an erster Stelle. Fühlt sich eine Frau in ihrem Kleid nicht wohl, ist ihr das sofort anzusehen. Aus diesem Grund ist das Abendkleid erst dann perfekt, wenn sich eine Frau zu 100% wohl darin fühlt. Nur dann steht einem gelungenen Auftritt und einer unwiderstehlichen Ausstrahlung nichts mehr im Wege.

(Bildquelle: freepik.com)



Dir hat der Artikel gefallen? Dann bewerte und teile ihn an deine Freunde!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.





0 Kommentare