post thumbnail

Die Slide Rider Treppenrutsche

Es gibt Ideen, da denkt man sich: „Manno, warum gibt es das nicht schon längst und warum gab es das nicht schon, als ich noch ein Kind war?“ Eine solche Idee ist die Slide Rider Treppenrutsche. Ja, man braucht dafür eine Treppe, aber hat man die zu Hause oder kann sogar, dank Kulanz der Mitmieter, das Treppenhaus nutzen, hat man die besten Voraussetzungen für jede Menge Spaß. (Bilder-Screenshots: quirky.com)

Auch im Kindergarten dürfte so eine Slide Rider Treppenrutsche für einen Heidenspaß sorgen. Aber was ist das eigentlich? Manche Kinder rutschen ja gern mal mit dem Po die Treppenstufen herunter, aber das kann schon mal ein paar blaue Flecken nach sich ziehen. Rutschen mögen hingegen alle Kinder gern. Und mit der Slide Rider Treppenrutsche kann man jede Treppe im Handumdrehen zu einer echten Rutsche umfunktionieren, nutzt die Schräge auf eine sichere Art und Weise und kann die faltbare Konstruktion ebenso schnell und unkompliziert wieder abbauen. Als relativ kleiner Kasten nimmt die Faltkonstruktion auch nicht sonderlich viel Stauraum in Anspruch und findet meist schon in Treppennähe einen Platz.

Die Slide Rider TreppenrutscheBei Quirky ist die Slide Rider Treppenrutsche gerade in Planung. Es bleibt also abzuwarten, ob genügend Menschen den Sinn, Spaß und die Genialität dieses Produktes erkennen.



Dir hat der Artikel gefallen? Dann bewerte und teile ihn an deine Freunde!


Nichts mehr verpassen!

Damit du keinen Beitrag mehr verpasst, folge uns doch bei Facebook oder Google+ oder abonniere unseren Newsletter.

Kommentare

  1. Nico

    Muss umbedingt auf dem Markt erscheinen .
    Es Werden wohl genügend Abnehmer geben !!





1 Kommentar